Berufsorientierungsmaßnahmen (BOM) –
Vertiefte Berufsorientierung und
Berufswahlvorbereitung

MASSNAHME MIT UNTERSTÜTZUNG
DURCH DEN ESF

Die europäischen Struktur- und Investitionsfonds unterstützen in der Förderperiode 2014 bis 2021 die EU 2020-Strategie und ergänzen hierbei die nationalen, regionalen und lokalen Maßnahmen. Mecklenburg-Vorpommern hat für den ESF in der Periode 2014 bis 2021 eine Landesstrategie entwickelt. Diese Strategie setzt darauf, mit den europäischen Mitteln entsprechend den spezifischen Handlungsnotwendigkeiten im Land zur Umsetzung der EU 2020-Strategie und ihrer Kernziele beizutragen.

INHALTE

Leistungsgegenstand ist die Durchführung von Berufsorientierungsmaßnahmen nach § 48 Drittes Sozialgesetzbuch (SGB III). Die Agentur für Arbeit kann SuS (Schüler und Schülerinnen) allgemein bildender Schulen durch vertiefte Berufsorientierung und Berufswahlvorbereitung fördern (Berufsorientierungsmaßnahmen). Durch die  Berufsorientierungsmaßnahme sollen die SuS einen vertieften Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt erhalten und damit besser auf die Berufswahl vorbereitet werden. Der Anteil unversorgter Bewerber kann dadurch verringert und Ausbildungs- sowie Studienabbrüche aufgrund unzureichender Berufsvorstellungen können vermieden werden.

DURCHFÜHRUNGSMODULE

Modul B: „Face the chance – neue Wege durch Praktika“
In diesem Modul erhalten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, ihre Berufswahl durch das realitätsnahe Erleben in einem Betrieb zu prüfen, ihr berufliches Wissen auch in einem geschlechteruntypischen Beruf zu vertiefen und somit das Berufswahlspektrum zu erweitern. Die Schüler und Schülerinnen lernen Anforderungen,  Bedingungen und Chancen von Ausbildungsberufen kennen, die bisher nicht im Vordergrund der eigenen beruflichen Orientierung standen. Gleichzeitig können sie sich selbst im Betrieb präsentieren und einen potenziellen Ausbildungsbetrieb kennen lernen.

Modul C: „Betriebscasting – wähle Deine Zukunft“
Das Modul umfasst eine vorbereitende Veranstaltung für die Schüler und Schülerinnen, die Vorbereitung der Betriebe und die Durchführung von Berufserkundungen in Klein- und  Mittelstandsunternehmen (KMU) in der Region.

Modul D: „Fit for next step – die Zukunftswerkstatt“
Gegenstand des Moduls ist die Stärkung der Selbsteinschätzung und der Realisierungskompetenz der SuS im Hinblick auf ihre Bewerbungsaktivitäten für den Ausbildungsmarkt. Dazu wird den SuS Wissen über den regionalen Ausbildungsmarkt und Möglichkeiten der Ausbildungsplatzsuche aufgezeigt, die ihren Stärken entsprechen. Die SuS können sich nach Abschluss des Moduls  eigenständig bewerben und verfügen über eine individuelle Musterbewerbungsmappe. Die SuS können Bewerbungsschreiben individuell an die Ausbildungsplatzangebote anpassen und sich  erfolgreich um einen Praktikumsplatz bewerben und vorstellen.

MASSNAHMELAUFZEIT

01.08.2021 bis 31.07.2022

MASSNAHMEORT

Schulen der Mecklenburgischen Seenplatte